Remote Workshops

Die virtuelle Zusammenarbeit professionell gestalten

Remote Workshops Keyvisual

Unser Arbeitsalltag lebt normalerweise von vielen Workshops, die wir bei unseren Kunden vor Ort oder auch intern im Team in unseren Büroräumen durchführen. Auch sie mussten – wie so Vieles – ins Home-Office verlegt werden. Darum sind wir auf Remote Workshops umgestiegen. Trotz der Virtualität bieten sie viele Vorteile, aber es ist wichtig, sich intensiv darauf vorzubereiten, um bestmögliche Ergebnisse zu erzielen. Darin sind wir mittlerweile echte Profis. Wichtig ist, dass Spaß, Motivation und eine positive Arbeitsumgebung nicht zu kurz kommen. Doch was gilt es noch alles rund um Remote Workshops zu beachten?

Wichtige Tipps und Tricks

Unser Arbeitsalltag lebt normalerweise von vielen Workshops, die wir bei unseren Kunden vor Ort oder auch intern im Team in unseren Büroräumen durchführen. Auch sie mussten – wie so Vieles – ins Home-Office verlegt werden. Darum sind wir auf Remote Workshops umgestiegen. Trotz der Virtualität bieten sie viele Vorteile, aber es ist wichtig, sich intensiv darauf vorzubereiten, um bestmögliche Ergebnisse zu erzielen. Darin sind wir mittlerweile echte Profis. Wichtig ist, dass Spaß, Motivation und eine positive Arbeitsumgebung nicht zu kurz kommen. Doch was gilt es noch alles rund um Remote Workshops zu beachten?

  • Tool-Frage klären

    Welche Tools werden bereits zur Kommunikation genutzt (z. B. Teams, Slack, Zoom)? Gibt es die Möglichkeit, virtuelle Whiteboards wie Mural oder Miro zu nutzen? Kennt sich jeder mit den Tools aus?

  • Wissensvermittlung

    Geben Sie vorab Infos und Wissen an die Teilnehmer in Form von Artikeln, Präsentationen, eLearning-Formaten und Webinaren weiter.

  • Regeln vereinbaren

    Sorgen Sie für gute Rahmenbedingungen, wie eine stabile Internetverbindung und eine ruhige Umgebung und vereinbaren Sie Kommunikationsregeln für den Workshop.

  • Regeln vereinbaren

    Sorgen Sie für gute Rahmenbedingungen, wie eine stabile Internetverbindung und eine ruhige Umgebung und vereinbaren Sie Kommunikationsregeln für den Workshop.

  • Einbindung

    Damit Veränderungen gelingen, müssen die Teilnehmer aktiv bei der Gestaltung von Maßnahmen eingebunden werden.

  • Dranbleiben

    Es muss allen Beteiligten klar sein, was nach dem Workshop zu tun ist und wann. Die Next Steps lassen sich z. B. mithilfe digitaler Tools wie Miro, Mural, Google Drive oder PowerPoint festhalten.

  • Quick Wins

    Setzen Sie auf Quick Wins und feiern und kommunizieren Sie jeden kleinen Erfolg.

  • Maßnahmen ableiten

    Leiten Sie möglichst schnell konkrete Maßnahmen ab, da Vereinbartes schnell in Vergessenheit gerät und die Teilnehmer motivierter sind, weiter am Ball zu bleiben.

  • Updates

    Besonders in diesen Zeiten sind regelmäßige Updates zu den Maßnahmen wichtig. Sie lassen sich in einer remote Besprechung oder per E-Mail kommunizieren.

Tools und Workshop-Typen

Microsoft Teams und Miro

Wir haben in der Durchführung von Remote Workshops gute Erfahrungen mit der Nutzung von Microsoft Teams als Kommunikationstool gemacht. Darüber können wir schnell und effizient kommunizieren und neuerdings auch Breakout-Rooms nutzen, um effektiv in Kleingruppen an verschiedenen Themen zu arbeiten. Als Arbeitstool nutzen wir Miro, ein riesiges digitales Whiteboard, das schier unbegrenzte Möglichkeiten zur Gestaltung von Workshops bietet.
Hier gibt es eine Liste von weiteren digitalen Tools.

Strategieworkshop

Ein Strategieworkshop sollte noch vor dem Projektstart durchgeführt werden. Wir unterstützen Sie in der Klärung des „Warum“ und des „Wie“. Dazu werden verschiedene Fragen mithilfe passender Übungen beantwortet:

  • Welche Probleme will man lösen?
  • Warum will man sie lösen?
  • Was sind Themen, die hinter der Befragung stecken?
  • Welche Befragungsinstrumente machen Sinn?
  • Wie und wann werden diese genutzt?

Mit dem Ergebnis kann das Projekt starten, da ein klares Ziel vorhanden ist und alle Stakeholder auf dem gleichen Stand sind.

Fragebogenworkshop

Steht die Projektplanung, entwerfen wir in einem Fragebogenworkshop gemeinsam den Fragebogen. Dabei bringen wir unsere Expertise zu Themen, Fragestellungen, Formulierung, Länge und Skalen mit ein. Ein guter Fragebogen ist eine der wichtigsten Voraussetzungen für den Befragungserfolg und für die Ableitung sinnvoller Maßnahmen.

Ergebnisworkshop

Im Ergebnisworkshop stellen wir Ihnen die Kernergebnisse der Befragung vor. Egal, in welcher Form die Ergebnisse vorliegen. Oftmals fühlen sich Kunden erschlagen und wissen nicht, wo Sie anfangen sollen. Wir unterstützen beim Verstehen, Interpretieren und Bearbeiten. Dabei gehen wir auf die Befindlichkeiten der Workshop-Teilnehmer ein, finden den gemeinsamen Nenner und vereinbaren Next Steps, die Sie voranbringen.

Maßnahmenworkshop

Auch bei Maßnahmenworkshops unterstützen wir Sie gerne. Dabei muss keine Befragung durchgeführt worden sein. Es kann sich auch um generelle, bekannte Herausforderungen im Unternehmen handeln. Maßnahmenworkshops gibt es in allen möglichen Facetten, da sie meist themenspezifisch sind und mit unterschiedlichen Zielgruppen durchgeführt werden. Wir bedienen uns moderner Workshop-Übungen und lassen dabei die wichtigsten Regeln zu Remote Workshops nicht außer Acht.

Wir haben zu Remote Workshops ein Webinar durchgeführt. Hier geht’s zum zugehörigen Video.